Le Magazine Accor Hotels
1 Stunde, 1 Tag, 1 Woche

Der Turmberg in Karlsruhe: Hoch hinaus in der badischen Großstadt

Eine Stunde in der badischen Großstadt

Umgeben von traumhaften Wäldern, malerischen Rheinauen und sonnigen Feldern lädt die zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg zum gemütlichen Verweilen ein. Sie sind in Karlsruhe, haben ein wenig Zeit übrig und wissen nicht so recht, was Sie damit anfangen sollen? Egal, ob zwischen zwei Meetings, in Ihrer Mittagspause oder vor der Heimfahrt: Der Turmberg in Karlsruhe ist einen Besuch wert.

Turmberg
helgaundhaegar / fotolia.com

Der Hausberg Durlachs: Der Turmberg

Ein schönes und sowohl bei Einheimischem als auch bei Touristen beliebtes Ausflugsziel ist der Turmberg in Karlsruhe. Der Turmberg gehört zu Durlach, einem Stadtteil Karlsruhes. Mit einer Höhe von 256 Metern bildet er den nordwestlichsten Gipfel des Schwarzwalds. Ein bequemer Weg dorthin zu gelangen, ist die Turmbergbahn, die älteste noch betriebene Standseilbahn Deutschlands. Sie wurde 1888 eröffnet und überwindet auf ihrem Weg zum Turmberg 100 Höhenmeter bei einer maximalen Steigung von 36,2%. Informationen zu Fahrplänen und Preisen finden Sie hier.

Über die Hexenstäffele zum Turmberg

Wenn Ihnen mehr nach Bewegung zumute ist, können Sie den Turmberg in Karlsruhe alternativ auch über die „Hexenstäffele“ erreichen. Dieser Treppenweg mit stolzen 528 Stufen führt auf direktem Weg von Durlach auf den Turmberg. Oben angekommen, werden Sie bei guten Sichtbedingungen mit einem atemberaubenden Blick auf die Rheinebene und das Stadtgebiet von Durlach und Karlsruhe belohnt. Wenn es Ihre Zeit erlaubt, spazieren Sie doch noch etwas an den zahlreichen schönen Wanderwegen rund um den Turm entlang und genießen Sie die Panoramasicht.
Wachturm
© Klaus Eppele / fotolia.com

Der Turmberg in Karlsruhe – vom Wachturm zum Wahrzeichen

Der Turm des Turmbergs, damals noch „Hohenberg“ genannt, entstand zwischen 1230 und 1250. Ab dem Jahr 1565 wurde er als Wachturm für Durlach genutzt: Mit dem Anbau einer Plattform konnte eine Glocke aufgestellt werden, die im Alarmfall läutete. In der Zeit der Industrialisierung wandelte sich der Turmberg dann schließlich zu einem viel genutzten Naherholungsgebiet. Heute ist der Turm eine Burgruine, die als Aussichtsplattform genutzt wird und sich zum unumstrittenen Wahrzeichen von Durlach entwickelt hat. Die Hänge des Berges nutzt das Staatsweingut Karlsruhe-Durlach schon seit mehreren Jahrhunderten zum Anbau von Weinsorten bester Qualität, wie beispielsweise Riesling, Burgunder und Lemberger.

Eine kurze Auszeit

Der Turmberg in Karlsruhe bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, sich eine kleine Auszeit von Alltag zu nehmen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen.
Wie wäre es mit einem gemütlichen Picknick an den Hängen des Weinguts, zwischen Riesling und Burgunder? Der atemberaubende Blick über Durlach verspricht zusätzliches Urlaubsflair, sodass Sie Ihre kurze Auszeit in vollen Zügen genießen können.
Auch Musikfans kommen auf ihre Kosten: Von 1998 bis 2017 fand jährlich im Sommer die Veranstaltung „Klassik am Turm“ statt. Nach einer Überarbeitung des Konzepts trägt das Event seit 2017 den Namen „Live am Turm“. Unter den hohen Bäumen rund um den Turm erwartet Sie hier pures Karlsruher Flair. Das Programm hält ein bunt gemischtes Musikangebot von Jazz über Rock und Oper bis hin zu Darbietungen diverser Musikvereine bereit – der Eintritt ist kostenlos.

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Wollen Sie mehr erfahren?

Die Reise geht weiter

Entdecken Sie unseren Reiseführer Unsere Hotels in Karlsruhe

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten