Zürich

Reiseführer - Zürich

Mit Zürich bringt man in erster Linie Banken, Geld und Luxus in Verbindung. Das spiegelt aber nur einen kleinen Teil dessen wider, was die Stadt ihren Besuchern zu bieten hat. Entdecken Sie Zürich und flanieren Sie durch die malerische Altstadt mit ihren Museen, entspannen Sie in der herrlichen umliegenden Natur und überzeugen Sie sich so von der erstklassigen Lebensqualität. Lassen Sie auch ihrer künstlerischen Ader freien Lauf und tauchen Sie in die alternative Szene der Stadt ein!

Zürich – Altstadt oder schicke Viertel?

Beginnen Sie Ihren Aufenthalt mit der Erkundung der Altstadt unweit des Bahnhofs. Das Zentrum Zürichs ist flächenmäßig relativ klein und zudem autofrei, sodass Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Bahnhofstrasse entlang zu flanieren. Diese Prachtstraße gilt mit ihren zahlreichen Luxusboutiquen als die teuerste Europas. Am Paradeplatz finden Sie sich im Herzen der Finanzwelt wieder. Dort befinden sich nämlich die Hauptsitze der berühmten Schweizer Banken.
Anschließend tauschen Sie die schicken Viertel gegen einen etwas traditionelleren Stadtteil ein: den Lindenhof. Auf diesem großen, von Hunderten Linden gesäumten, Platz eröffnet sich Ihnen eine herrliche Aussicht über die Stadt und die Limmat. Danach spazieren Sie die mittelalterlichen Gassen des Stadtteils Schlipfe entlang, wo zahlreiche Geschäfte zum Stöbern einladen. Bewundern Sie die Fassade der Kirche Fraumünster, die mit ihren von Chagall entworfenen Fenstern besticht, bevor Sie sich in das belebte autofreie Viertel Niederdorf begeben. Die protestantische Kathedrale Grossmünster lohnt ebenfalls einen Abstecher, denn von ihren Türmen aus bietet sich ein atemberaubendes Panorama.

Zürich – Natur pur

Zürich ist schon allein wegen seines Sees und den umliegenden Bergen einen Besuch wert. An der Anlegestelle Bürkliplatz können Sie mit dem Schiff eine Rundfahrt über den See unternehmen und zur Abkühlung auch einen Sprung ins frische Nass wagen. Zur Entspannung empfiehlt sich ein Abstecher in die orientalischen Bäder des Utoquai mit einem anschließenden Spaziergang durch den Chinagarten, einem am Seeufer gelegenen Zen-Garten. Besuchen Sie auch das Arboretum Zürich, wo Sie diverse Kakteenarten und tropische Pflanzen aus nächster Nähe bestaunen können. Auf der Werdinsel erwarten Sie Badespaß und zahlreiche Kinderspielplätze. Im ThermalbadZürich hingegen, das mit einem Swimmingpool auf dem Dach besticht, können Sie so richtig die Seele baumeln lassen.
Aber Zürich lockt auch mit seiner umliegenden Bergwelt. Erklimmen Sie entweder zu Fuß oder mit dem Zug den Uetliberg, den Hausberg der Züricher. Auf einer Höhe von 869 Metern können Sie sich je nach Belieben der Wanderlust hingeben. Begeben Sie sich auf den Panoramaweg bis zum Felsenegg, wo Sie dann bequem die Seilbahn zurück nach Zürich nehmen können. In der Winterzeit kann man auch einen Schlitten ausleihen, um über die Rodelbahn wieder zurück in die Stadt zu gelangen.

Zürich – eine hippe, alternative Stadt

In Niederdorf finden Sie zahlreiche trendige Läden, aber um so richtig ins alternative Zürich abzutauchen, empfiehlt sich ein Abstecher nach Zürich West. Dieses ehemalige Industriegebiet wird gerade von Grund auf erneuert. Dort finden Sie auf der Langstrasse diverse Designer-Boutiquen. Ein Abstecher in den äußerst berühmten Flagshipstore Freitag, untergebracht in einem Containerturm, ist ein absolutes Muss. Danach geht es auf zum Markt auf der Viaduktstrasse, wo zahlreiche, unter den Bögen eines einstigen Viadukts angesiedelte, Geschäfte zum Stöbern einladen. Unweit von hier gilt es auch, das kosmopolitische Viertel Aussersihl zu entdecken.
Was das Zürcher Nachtleben anbelangt, so herrscht hier eine Techno-Clubbing-Atmosphäre à la Berlin. Die berühmtesten Nachtclubs sind die Kanzlei, das X-TRA und das OXA. Wenn Sie von Rave Parties und Technoparaden angetan sind, dann sollten Sie Zürich im August besuchen und sich unter das bunte Volk auf der Street Parade mischen.

Zürich – Museen und Kultur

Ein Aufenthalt in Zürich bietet Ihnen natürlich auch die Gelegenheit, in den hiesigen Museen Ihren kulturellen und künstlerischen Horizont zu erweitern, sowie Näheres über die Schweizer Traditionen zu erfahren. Statten Sie dem Kunsthaus Zürich einen Besuch ab, in dem Sie die größte Kunstsammlung der Schweiz vorfinden. Auch das Landesmuseum lädt zu einer Besichtigung ein: einerseits um die originelle Architektur des Gebäudes zu bewundern, andererseits um mehr über die Geschichte des Landes zu erfahren. Letztere wird auch im Bundesbriefmuseum thematisiert.
Zeitgenössische Kunst können Sie sich im Museum Migros, in der Kunsthalle, im Musée Visionnaire oder dem Designermuseum Toni Areal zu Gemüte führen. Für Fußballliebhaber geht nichts über einen Besuch im FIFA Museum, das sich auch ideal für einen Familienausflug eignet.
Wenn Sie der deutschen Sprache mächtig sind, empfiehlt sich ein Besuch im Miller’s, einem einstigen Jazzkeller, der nun als Kabarett dient und im Mühle Tiefenbrunnen untergebracht ist. Oder wohnen Sie im Opernhaus Zürich einer unvergesslichen Aufführung bei.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

Heute
8 Ideen für Besichtigungen und Aktivitäten / 16 Hotels

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden

Unsere Hotels in Zürich

 

My TripPlanner

Erstellen Sie ein Benutzerkonto, damit Sie den TripPlanner nutzen können.

Anmelden Registrieren