Bordeaux
 

Bordeaux in 3 Tagen

Hier haben wir Vorschläge für den perfekten 3-Tages-Trip nach Bordeaux für Sie zusammengestellt. Geschichte, Kultur, Unterhaltung, Restaurants - Sie verpassen nichts und müssen sich trotzdem nicht abhetzen.



▼ Zu den Aktivitäten

Die Sonne geht über der Place de la Bourse auf. Beginnen Sie Ihren Aufenthalt in Bordeaux mit einem Besuch dieses Platzes im Zentrum der Stadt, der im Herzen eines jeden Einwohners von Bordeaux fest verankert ist. Spazieren Sie anschließend über den berühmten Wasserspiegel, in dem sich die klassischen und eleganten Fassaden des Palais de la Bourse und der Stadthäuser widerspiegeln. Die Fontaine des Trois Grâces verleiht dem Platz seit dem 19. Jahrhundert eine typisch französische Eleganz, die im ersten Morgenlicht nahezu majestätisch wirkt.
bold;bold;Wenden Sie nun der Garonne den Rücken zu und erkunden Sie die Straßen der Altstadt von Bordeaux, die von skulptierten hellen Steinen verziert wird. Im Stadtteil Saint-Pierre befinden Sie sich direkt im Herzen des historischen Bordeaux, wo die Wurzeln der Stadt bis in die Antike zurückreichen. Hier in der Wiege der Stadt finden Sie ein homogenes architektonisches Ensemble vor. Bewundern Sie insbesondere die Kirche Saint-Pierre, das Herzstück der hiesigen Baukunst. Streifen Sie dann durch Straßen mit Namen von in Vergessenheit geratener Handwerksberufe wie die Rue des Bahutiers (Straße der Truhenbauer) und nähern Sie sich dem Wahrzeichen des mittelalterlichen Bordeaux, der Porte Cailhau. Dieses Stadttor sollten Sie an Ihrem Wochenende in Bordeaux auf jeden Fall besichtigen. Machen Sie auch im nicht weit gelegenen Cap Ferret Halt und schlemmen Sie einen Korb frischer Austern zu Mittag.
bold;bold;Unternehmen Sie am Nachmittag am Ufer der Garonne einen Verdauungsspaziergang bis zum Quai de la Grave. Hier befinden Sie sich erneut in der Altstadt von Bordeaux, doch diesmal haben Sie die Möglichkeit, eine andere bedeutende Sehenswürdigkeit der Stadt zu bewundern, die Basilika Saint-Michel. Mit ihrem 114 Meter hohen Glockenturm ist sie leicht ausfindig zu machen. Das spätgotische Bauwerk im Flamboyant-Stil gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist auch für die 74 Mumien in seiner Krypta berühmt.
bold;bold;In Bordeaux werden Sie das Gefühl haben, durch eine Postkarte zu laufen, am Tag wie bei Nacht. Um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, gönnen Sie sich in der Abenddämmerung ein Glas Wein am Fuße des Turms der Basilika.

Tag 2 >

▼ Zu den Aktivitäten

Nehmen Sie Kurs auf den Stadtteil Triangle d’Or, während die ersten Sonnenstrahlen die Dächer von Bordeaux erleuchten. Entdecken Sie hier in den Allées de Tourny die elegante Seite Ihres Wochenendes in Bordeaux. Mit einer Breite von 65 Metern ist diese Straße der ideale Ort, um durch das Morgenlicht zu spazieren, das die Fassaden der Gebäude des 18. Jahrhunderts in bezauberndes Licht taucht. Schnell wird sich Ihr Blick auf das majestätische Hôtel Gobineau richten, eine wichtige Anlaufstelle des Bordeaux-Weins. Gegen Mittag können Sie sich in die Weinbar der Einrichtung setzen, um beispielsweise ein Glas Pomerol zu genießen. Ein Wochenende in Bordeaux, das im Zeichen des Genusses steht.
Um weiterhin einen Tag voller Raffinesse zu erleben, nehmen Sie den Weg, der zur berühmten Place des Quinconces führt. Hier stehen Sie auf dem größten Platz Europas. Auf 12 Hektar stehen hier Baumreihen einander gegenüber, an deren Ende das Girondistendenkmal prunkt, ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Es besteht aus einer 43 Meter hohen Säule, die von einem mit Allegorien und skulptierten Symbolen gezierten Brunnen umgeben wird. Nehmen Sie sich die Zeit, dieses Denkmal unter die Lupe zu nehmen und entdecken Sie prachtvolle Details wie die feurigen Pferde, die den republikanischen Wagen ziehen.
Auf der anderen Seite der Allées de Tourny erwarten Sie an diesem Wochenende in Bordeaux weitere Symbole von Bordeaux. Wohnen Sie zum Beispiel einer Oper im Grand Théâtre de Bordeaux bei. Hinter den zwölf von Musen und Göttinnen überragten korinthischen Säulen werden unter der Leitung von Marc Minkowski die größten Stücke gespielt. Machen Sie im Anschluss einen Abstecher über die Place de la Bourse, um die Magie des Wasserspiegels und der Lichter bei Nacht zu erleben.

< Tag 1 Tag 3 >

▼ Zu den Aktivitäten

Nun ist es an der Zeit, die Akteure der Weinkultur zu treffen. Verlassen Sie dazu das Zentrum von Bordeaux und fahren Sie über die malerischen Landstraßen Richtung Saint-Emilion, das berühmteste aller Dörfer um Bordeaux, das auf einem Felsvorsprung liegt. Verlieren Sie sich in diesen kleinen Straßen, die durchaus 2000 Jahre alt sein können, und tauchen Sie in die Atmosphäre dieses Orts ein, an dem die schönsten Kapital des Bordeaux-Weins geschrieben wurden. Besuchen Sie auch die unterirdischen Kalksteingalerien und entdecken Sie überraschende Sehenswürdigkeiten wie die Dreifaltigkeitskapelle und die Emilion-Höhle.
Fahren Sie tagsüber in Richtung Westen über die Route Départementale 2 durch die Sümpfe der Gironde, bis Sie auf die Weinstraße Route du Médoc gelangen. Auf ihren sanften Hängen malen Tausende von Weinbergen eine idyllische Landschaft, in regelmäßigen Abständen gespickt von berühmten Weinanbaugebieten und Schlössern. Besuchen Sie zum Beispiel das Château Giscours und seinen Ehrenhof, in dem die Weinbereitung allgegenwärtig ist, und spätestens vor dem Château d’Agassac und seinen charmanten kleinen Wassergräben werden Sie verstehen, warum diese Weinstraße als eine der schönsten der Welt gilt.
Um Ihr Wochenende in Bordeaux in den Weinbergen abzuschließen, unternehmen Sie doch eine Kreuzfahrt durch die Mündung der Garonne und der Gironde. Von Bord des Schiffes aus werden Sie die Weinberge des Château Margaux und von Blayais erspähen, die im Sumpf der Gironde gedeihen. Eine Weinverkostung mit schmackhaften Häppchen ist von solch einem Ausflug nicht wegzudenken. Einige Veranstalter bieten sogar Kreuzfahrten mit Musikbegleitung an.
Bordeaux ist nach Paris die französische Stadt mit den meisten historischen Monumenten. Die Stadt an der Gironde hat jedoch weit mehr als nur ihr architektonisches Erbe zu bieten. Von morgens bis abends herrscht in den Straßen ihrer historischen Stadtteile, alles ehemaliges Brachland, reger Betrieb. Heute erlebt die Stadt ein neues goldenes Zeitalter und verführt sowohl Feinschmecker als auch Neugierige, die auf der Suche nach einer Städtereise mit dem gewissen Etwas sind.

< Tag 2

Unsere Hotels in Bordeaux

 

My TripPlanner

Erstellen Sie ein Benutzerkonto, damit Sie den TripPlanner nutzen können.

Anmelden Registrieren