Le Magazine Accor Hotels
Folgen Sie mir!

Auf den Spuren der Pariser Kultfilme

Paris ist eine der meistgefilmten Städte der Welt und jede noch so kleine Ecke scheint in Filmen verewigt worden zu sein.

Können Sie erraten, wo manche Szenen dieser Kultfilme gedreht wurden? Folgen Sie mir!

blogger marion carre

Marion Carré- Il etait Paris

Marion studiert Kommunikationswissenschaften und begeistert sich für Geschichte. Seit sie in Paris lebt, verbringt sie viel Zeit damit, jede Ecke der Hauptstadt zu entdecken, stets auf der Suche nach historischen Anekdoten. Sie teilt ihre Funde auf ihrem Blog Il était Paris (Es war einmal Paris).

brasserie Julien Edith Piaf Marion Cotillard Film La vie en Rose

In welcher Pariser Brasserie ging Edith Piaf (gespielt von Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard) in dem Film La Vie en Rose ein und aus?

In der Brasserie Julien in Paris! Inmitten der Rue du Faubourg Saint-Denis, wo stets reger Trubel herrscht, befindet sich diese altbekannte Brasserie. Ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als in diesem typisch pariserischen Viertel spazieren zu gehen, während ich von kunterbunten Läden umgeben bin und exotische Düfte an mir vorbeiziehen. Sobald ich die Brasserie Julien betrete, spüre ich die besondere Atmosphäre dieses Ortes voller Geheimnisse und Geschichte.

Die echte Edith Piaf verbrachte hier an Tisch 24 viele Stunden mit Freunden (ganz in der Nähe der Boxhalle von Marcel Cerdan, ihrem Liebhaber, der später bei einem tragischen Flugzeugabsturz ums Leben kam). 

16, Rue du Faubourg-Saint-Denis – 10. Arrondissement von Paris

Hotel Avaray  Ziemlich beste Freunde

Wo lebt Philippe Pozzo di Borgo (gespielt von François Cluzet) aus dem Film Ziemlich beste Freunde?

Im Herzen des 7. Arrondissements der französischen Hauptstadt befindet sich das wunderschöne Herrenhaus, das den Namen Hôtel d'Avaray trägt. Der Film öffnet uns die Türen eines der mysteriösesten Orte von Paris, der mich seit jeher fasziniert hat. Wenn ich vor der imposanten Holztür stehe, frage ich mich immer wieder, was sich in den letzten Jahrhunderten wohl hinter dem altertümlichen Gemäuer abgespielt hat …

Das Hotel d'Avaray in Paris beherbergt seit 1920 die niederländische Botschaft. Kleine Anekdote am Rande: Die gesamten Filmeinnahmen wurden der Cité internationale universitaire de Paris gestiftet. Wenn die Großzügigkeit die Fiktion übertrifft …

85 Rue de Grenelle – 7. Arrondissement von Paris

restaurant laperouse serge gainsbourg film

Wo trifft Serge Gainsbourg (gespielt von Eric Elmosnino) Jane Birkin in dem Film Gainsbourg (Der Mann, der die Frauen liebte)?

In dem luxuriösen Restaurant Lapérouse (6. Arrondissement). An diesem historischen Ort mit Blick auf die Seine trifft der Sänger Serge Gainsbourg zum ersten Mal Jane Birkin. Ganz wie Edith Piaf gehört Serge Gainsbourg zu den Menschen, die man stets mit Paris in Verbindung bringt Ikonen der Hauptstadt, wie man sie heute nur noch selten findet

Das Restaurant Lapérouse hat ebenfalls einige Geschichten parat und genau das macht den Charme dieses altwürdigen Restaurants aus. Wer sich ein köstliches Mahl gönnen möchte, muss dafür in dem mondänen Stadthaus aus dem 18. Jahrhundert einen Tisch reservieren. Die Pariser Schickeria geht dort ein und aus und weiß die ausgezeichnete Küche sowie die Intimität des Ortes zu schätzen. Der ideale Ort für ein romantisches Essen.

51 Quai des Grands-Augustins – 6. Arrondissement von Paris

cafe 2 moulins Amelie Poulain

In welchem Café arbeitet Amélie Poulain (gespielt von Audrey Tatou) in dem Film Die fabelhafte Welt der Amelie?

Es handelt sich hierbei um das Café des Deux Moulins am Rande der Rue Lepic im berühmten Pigalle-Viertel. Es ist, wie ich meine, ein unverzichtbarer Ort für all jene Menschen, die zum ersten Mal bis ganz oben nach Montmartre laufen möchten.

Was mir an dem Film Die fabelhafte Welt der Amélie besonders gefällt? Die Art, wie der Regisseur es schafft, dem Zuschauer ein ganz unbekanntes und ungewöhnliches Montmartre, fern der ausgetretenen Pfade, zu zeigen. Das Café des Deux Moulins repräsentiert die anderen, eher diskreten und dennoch charmanten Orte der Pariser Anhöhe.

Wenn ich dort durch die Gassen schlendere, gönne ich mir stets einen Kaffee und stelle mir vor, Amélie erscheint plötzlich aus dem Nichts, um mich zu bedienen. Der Ort ist noch so, wie man ihn aus dem Film kennt, bietet seit seiner plötzlichen Berühmtheit nun auch Crêmes brûlées, Baguette-Brot und frisches Brot à la Amélie … Ein absolut fabelhaftes Ambiente!

15 Rue Lépic – 18. Arrondissement de Paris

la tour d'argent ratatouille chez gusteau

Welchem berühmten französischen Restaurant entstammen die Inspirationen zum Animationsfilm Ratatouille und dem Restaurant Chez Gusteau?

Dem renommierten Tour d'Argent! Dieses Restaurant, welches sich im 6. Stock des Quai des Tournelle befindet, bietet seinen Gästen ein ganz anderes Gesicht der französischen Hauptstadt: das romantische Feinschmecker-Paris. Ratatouille hat sich weitestgehend von diesem luxuriösen Gourmet-Paradies inspirieren lassen, dem Käsewagen und dem atemberaubenden Panoramablick über die Stadt, der auch das Herz eines eingefleischten Parisers höher schlagen lässt!

Das Tour d'Argent ist ein unumgänglicher Ort, der seit Jahrhunderten von den größten Persönlichkeiten dieser Welt frequentiert wird. Das Kultrezept des Restaurants? Die Ente des Tour d'Argent, die zum ersten Mal 1890 von Frédéric Delaire zubereitet wurde. Auf Beschluss des Kochs werden die Enten seitdem gezählt, eine Tradition, die bis heute beibehalten wurde. 2003 wird dann die millionste Ente serviert. Nummer 185 397 wurde 1947 übrigens der englischen Queen serviert!

15-17 Quai de la Tournelle – 5. Arrondissement von Paris

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Wollen Sie mehr erfahren?

Die Reise geht weiter

ihr Reiseführer Paris Hotels in Paris

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten