Le Magazine Accor Hotels
1 Stunde, 1 Tag, 1 Woche

Marseille: Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps

Los geht's auf Entdeckungsreise zu den Geheimnissen der Marseiller

Reisende lieben Marseille. Sehenswürdigkeiten, beeindruckende Landschaften und charmante Ausgehmöglichkeiten machen die Hauptstadt des französischen Südens zum perfekten Reiseziel für eine traumhafte Städtereise. Marseilles schönste Schätze bleiben Besuchern jedoch verborgen. Nur echte Kenner wissen, wo sie zu finden sind. Unser kleiner Reiseführer für Marseille gewährt Ihnen einen kleinen Einblick in die inspirierende Stadt…

Joggingtour entlang der Corniche

8 Uhr: Machen Sie eine traumhafte Joggingtour entlang der Corniche

Sie können es kaum erwarten, mit Ihrem Marseille-Urlaub zu beginnen! Bereits zu früher Stunde machen Sie sich auf, um entlang der berühmten Corniche Marseilles zu joggen. Die Kulisse ist perfekt, um es den Marseiller Sportlern gleichzutun und der atemberaubende Blick über den Palais du Pharo und die Prado-Strände bietet einen gelungenen Auftakt für einen Urlaub, der Ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Die sechs Kilometer, die zwischen der David-Statue und dem Vieux Port, dem alten Hafen Marseilles, liegen, schaffen Sie mit links. 
Für Ihre Mühen entschädigt Sie der mediterrane Charme des alten Hafens sofort: Zwischen den Yachten und Segelbooten, die hier in akkuraten Reihen vor Anker liegen, blitzt das tiefblaue Meer hervor und verrät Ihnen, dass Ihr Urlaub nun endlich beginnt. Voller Energie fühlen Sie sich nun bereit, Marseilles Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
Bucht in der Stadt

10 Uhr: Entdecken Sie die Bucht in der Stadt

Bevor Sie mit Ihrer Sightseeing-Tour beginnen, haben Sie sich jedoch ein Bad verdient! Am besten setzen Sie dieses Vorhaben bei einem Besuch des Malmousque-Viertels im Westen Marseilles in die Tat um. Das Malmousque-Viertel liegt im 7. Arrondissement und besticht durch sein beschauliches dörfliches Flair. Seine kleinen Straßen und Fußgängerzonen erinnern an das alte Marseille und führen direkt zu einer ganz besonderen Sehenswürdigkeit Marseilles: einer einsamen Bucht, wo Fischerboote auf dem türkisfarbenen Wasser liegen. Ein Lächeln liegt auf Ihren Lippen, während Sie das friedliche Panorama betrachten.
Panier-Viertels erkunden

14 Uhr: Die Straßen des Panier-Viertels erkunden

Nicht weit vom alten Hafen entfernt liegt das historische Panier-Viertel. Sie flanieren durch die steilen Gassen der Altstadt, bewundern die bunt bemalten Häuserwände und stöbern in charmanten Geschäften nach Mitbringseln für Ihre Liebsten. Sie verweilen kurz auf einem der malerischen kleinen Plätze und beobachten das fröhliche Treiben in den vielen Cafés und Restaurants, die über das ganze Viertel verstreut sind. Jetzt begreifen Sie, warum die Marseiller behaupten, hier liege die Seele der Stadt verborgen. Durch dieses Viertel zogen einst die korsischen, italienischen und maghrebinischen Migranten. Sie genießen die Stille, die hier aufgrund der Mittagsruhe herrscht und ab und zu von Kinderstimmen untermalt wird.
Velodrom-Stadion

17 Uhr: Feiern Sie im Velodrom-Stadion

Wenn Sie noch nie die Olympique-Marseille-Mannschaft im Velodrom-Stadion gesehen haben, haben Sie noch nie ein echtes Fußballspiel gesehen! Und selbst, wenn Sie kein Fußball-Fan sind, wird Sie die Leistung der OM-Spieler und die spannungsgeladene Atmosphäre im Velodrom-Stadion beeindrucken. Sobald Sie das Stadion betreten und die Rufe und Bewegungen der Fans spüren, ist Gänsehaut garantiert. Für ein paar Euro haben Sie einen guten Stehplatz ergattert und erleben in Marseille ein unvergessliches Wochenende im Zeichen des Fußballs. 
Wo Sie hin müssen: 3 Boulevard Michelet, 13008 Marseille
Welchen Weg Sie am besten nehmen: Das Stadion ist ganz einfach mit der Metro zu erreichen. Fahren Sie mit der Linie 2 bis zur Station Rond Point du Prado. Folgen Sie anschließend dem dem Boulevard Michelet.
Wann Sie kommen sollten: Das hängt davon ab, ob Sie an einer Führung durch das Stadium teilnehmen oder sich ein Spiel ansehen möchten. Über die jeweiligen Zeiten informieren Sie sich am besten auf der Website des Stadiums. 
Wie viel es kostet: Je nach Art der Tour beträgt der Eintrittspreis 15 oder 27 Euro, der ermäßigte Preis 12 oder 21 Euro. Die Ticketpreise für die Spiele sind unterschiedlich.
Pannisse

19 Uhr: Gönnen Sie sich eine Panisse

Nachdem Sie bereits den ganzen Tag unterwegs sind, um Marseilles Sehenswürdigkeiten zu entdecken, sind Sie hungrig und sehnen sich nach einem herzhaften Snack. Auch dieses Bedürfnis weiß Marseille zu stillen – auf seine ganz eigene Weise: Haben Sie schon einmal von den Panisse gehört? Es handelt sich hierbei um die leckerste Spezialität Marseilles! Dieses kleine kulinarische Wunder sieht nur auf den ersten Blick aus wie Pommes: Tatsächlich wird es aus Kichererbsen hergestellt und passt ganz wunderbar zu einem Glas Pastis. Dies ist der perfekte Zeitpunkt für einen Apero! Bestellen Sie einen Teller dieser kleinen Köstlichkeiten an einer der vielen Kioskbuden des Estaque-Viertels. Lassen Sie es sich schmecken!
Champagner am alten Hafen trinken

20 Uhr: Champagner am alten Hafen trinken

Nachdem Sie den ganzen Tag unterwegs waren und Ihr Kopf voll von zahlreichen neuen Eindrücken ist, möchten Sie den Tag entspannt ausklingen lassen. Den idealen Ort für dieses Vorhaben haben Sie bereits ausfindig gemacht: Sie sitzen ganz entspannt in der Abendsonne auf der Terrasse des Sofitels –  eines der schönsten Hotels der Stadt –  und genießen den unglaublichen Blick über Marseilles Sehenswürdigkeiten: den alten Hafen, die Saint-Jean Festung und das MUCEM-Museum. Um den Moment voll auszukosten, gönnen Sie sich ein Glas Champagner und stoßen auf Ihren gelungenen Aufenthalt in Marseille an!

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Wollen Sie mehr erfahren?

Die Reise geht weiter

ihr Reiseführer Marseille Hotels in Marseille

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten