Le Magazine Accor Hotels
1 Stunde, 1 Tag, 1 Woche

Historische Schwarzwaldmetropole

Ein Wochenende in Freiburg

Die südlichste und wärmste Großstadt Deutschlands lockt mit Altstadtzauber, zahlreichen Weinlokalen, bodenständiger Hausmannskost und dem Charme einer alten deutschen Universitätsstadt. Freiburg im Breisgau vereint Kultur, Stadtbummel und Erholung im Grünen – nichts wie hin!

Die Freiburger Altstadt
© JFL Photography / fotolia.com

Freitag – Kult(o)ur pur in Freiburg

Beginnen Sie Ihren Besuch auf jeden Fall mit einer der vielen Stadtführungen, die „Freiburg Kultour“ anbietet. In ein bis zwei Stunden bekommen Sie so einen Altstadt-Überblick, lernen die berühmten „Freiburger Bächle“, die verwinkelten „Gässle“ und die Stadtgeschichte von den Zähringern über die Habsburger bis hin zur Wahl des ersten grünen Oberbürgermeisters einer deutschen Großstadt kennen. Den Abend läuten Sie am besten ortsüblich mit einem badischen Viertele ein: In der „Alten Wache“ am Freiburger Münsterplatz erleben Sie Weinkultur in ihrer schönsten Form. Die ehemalige Hauptwache der österreichischen Wachtruppen befindet sich direkt neben dem Münster und bietet eine einmalige Auswahl von mehr als 120 Weinspezialitäten an. Genießen Sie ein Gläschen Gutedel, Müller-Thurgau, Silvaner, Weißburgunder oder Gewürztraminer mit Blick auf den Münstermarkt.
Colombischlössle in Freiburg
© maler / fotolia.com

Samstag – abwechlungsreich durch den Tag

Samstag ist Markttag! Besonders empfehlenswert ist der Bauernmarkt auf der Nordseite. Hier bieten regionale Hersteller ihre Produkte an. Oft biologisch und immer jahreszeitgemäß finden Sie hier Obst und Gemüse, Honig, Käse, Speck, Schnäpse, geräucherte Forellen, selbstgebackenes Brot und Blumensträuße vom eigenen Feld. Als typisch regionalen Imbiss sollten Sie unbedingt die berühmte „Rote Wurst“ ausprobieren!
Die obligatorische Münster-Besichtigung im Anschluss darf natürlich nicht fehlen. Hoch über den Dächern der Altstadt ragt der 116 Meter hohe Turm in den Himmel, von dem Sie einen traumhaften Blick auf den Schwarzwald und die Rheinebene genießen können. Ebenso sehenswert sind die Fenster aus dem 16. Jahrhundert, der Hochaltar, die Chorkapellen und der Figurenzyklus im Innenraum, der an sonnigen Tagen in allen Farben des Regenbogens erstrahlt – einige der bunten Fenster stammen aus den frühesten Tagen des Münsters. Für den Nachmittag können Sie sich ein Fahrrad leihen und die wunderschönen Villenviertel der Stadt erkunden. Unterwegs unbedingt am Museum für Ur- und Frühgeschichte im Colombischlößle Halt machen! Zahlreiche archäologische Exponate und die überblicksartige Darstellung frühester Geschichtsepochen Südbadens laden zu einer spektakulären Reise in die Vergangenheit ein.
Naturerlebnispark Mundenhof in Freiburg
© katatonia / fotolia.com

Als Kontrast zu so viel Kunst und Kultur ist ein Besuch im ökologisch bewirtschafteten Naturerlebnispark Mundenhof genau das Richtige. Dieser Zoo beheimatet Haus- und Nutztiere aus der ganzen Welt, die an den Menschen gewöhnt sind – so können auch Tierschützer ohne schlechtes Gewissen den Ausflug in den Zoo genießen. Kein Freiburgbesuch ohne Weinkauf! Besuchen Sie unbedingt die Gebrüder Landmann in Freiburg-Waltershofen. Obwohl sie erst seit zehn Jahren am Markt sind, beliefern sie schon top Gastronomie-Adressen im ganzen Land. Ihre beliebten Weine sind das Ergebnis konsequenter Mengenreduktion und hoher Qualitätsansprüche. Um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, schauen Sie doch noch nebenan im „Alten Simon“ auf ein Bier vorbei!
Ausblick vom Freiburger Hausberg
© stefanasal / fotolia.com

Sonntag – natürlich schön

Für einen schönen Sonntagsausflug bietet sich ein Besuch des Freiburger Hausbergs an: der 1284 Meter hohe Schauinsland. Da Freiburg auch gerne mal als Deutschlands Ökohauptstadt bezeichnet wird und der öffentliche Nahverkehr ihr ganzer Stolz ist, gelangen Sie natürlich ganz bequem mit der Straßenbahn Nummer 2 nach Günterstal an den Fuß des Berges. Von dort bringt Sie eine Seilbahn hinauf zu wunderschönen Wanderwegen. Ebenso lohnenswert ist das Museums-Bergwerk wenig unterhalb des Gipfels und die Honig-Galerie gegenüber mit diversen Naturprodukten wie Met und Honigshampoo. Sofern es Ihre Zeit erlaubt, sollten Sie anschließend unbedingt noch einen Abstecher ins Münstertal zur Familie Fuchs in den „Spielweg“ unternehmen und auf der Bank vor dem jahrhundertealten Gasthaus ein Glas Weißburgunder trinken – schöner können Sie Ihr Wochenende in Freiburg nicht beenden.

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Wollen Sie mehr erfahren?

Die Reise geht weiter

Entdecken Sie unseren Reiseführer Unsere Hotels in Freiburg

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten