Le Magazine Accor Hotels
1 Stunde, 1 Tag, 1 Woche

Viel mehr als nur das „neue Berlin“

Ein perfekter Tag in Leipzig

Leipzig – die Stadt der friedlichen Revolution und zeitgenössischen Kunst. Egal ob man nun eher an Kultur interessiert ist oder entlang der zahlreichen Flaniermeilen bummeln möchte – hier ist für jeden das passende Freizeitangebot dabei! Auch wenn Sie nur einen Tag in dieser modernen Szene- und Studentenstadt verbringen können, müssen Sie auf kein Highlight verzichten. Es gibt viel zu sehen und mit unseren Tipps kommen Sie garantiert auf Ihre Kosten. Um nach einem ausgiebigen Frühstück langsam in Schwung zu kommen, empfehlen wir zuerst einen gemütlichen Spaziergang durch die Gassen von Plagwitz mit seinen liebevoll restaurierten Wohngebäuden aus der Gründerzeit und entlang des Karl-Heine-Kanals – ein bewegungsreicher Start in den Tag!

Das Alte Rathaus in Leipzig
© pure-life-pictures / fotolia.com

Vormittag in Leipzig: auf dem Wochenmarkt am Alten Rathaus schlendern

Als Ausgangspunkt für Ihren perfekten Tag in Leipzig eignet sich der Wochenmarkt ideal, da er mitten im Herzen der Stadt liegt. Jeden Dienstag und Donnerstag werden hier von 9 bis 16 Uhr frische regionale Produkte verkauft und in regelmäßigen Abständen finden hier auch immer wieder Feste statt. Nur ein paar Minuten Fußmarsch entfernt erwartet Sie schon das nächste Highlight: Das Stadtgeschichtliche Museum – ein Zusammenschluss mehrerer Leipziger Museen – berichtet über die Vergangenheit der Stadt bis hin zur Gegenwart. Der Eintritt ins Museum beträgt 6 €.
Shoppingcenter in Leipzig
© Xavier Allard / fotolia.com

Abwechslungsreiche Mittagszeit: zwischen Kultur und Konsum

Die nächste Station Ihrer Erkundungstour ist die Thomaskirche, die zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Leipzig gehört. Hier trugen sich schon bedeutende Ereignisse zu, wie etwa die Gründung der Universität Leipzig und die Reformationspredigt von Martin Luther. Außerdem können Sie vom Turm der Thomaskirche aus eine großartige Aussicht auf die Stadt genießen. Zwischen April und Ende November gibt es zudem samstags und sonntags Turmführungen. Nach so viel Kulturgeschichte ist es nun Zeit für ein kleines Kontrastprogramm: Wie wäre es mit einem Shoppingerlebnis der Extraklasse? Die berühmte Mädler Passage ist zwar das teuerste, aber auch das schönste Einkaufszentrum in Leipzig und mit ihrer Glas-Betondecke und den pompösen Innenfassaden ein echter Hingucker. Auf drei Etagen werden hier Schmuck, edle Kleidung und Feinkost angeboten.
Das Panometer in Leipzig
© alephnull / fotolia.com

Tipps für den Nachmittag: hoch hinaus mit dem Panometer

Nun erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis: Im umgebauten Gasometer II in Connewitz lockt seit 2003 das Panometer des Künstlers Yadegar Asisi jede Menge Besucher an und zeigt wechselnde Bilderinstallationen in 360-Grad-Panoramen. Diese ermöglichen es Ihnen, vollständig in die jeweilige Themenwelt einzutauchen. Absolut sehenswert ist außerdem das Völkerschlachtdenkmal (von den Leipzigern „Völki“ genannt) im Südosten der Stadt, das mit seinen 91 Metern Höhe zu den größten Denkmälern in Europa zählt und an die Völkerschlacht im Jahr 1813 erinnern soll. Wer die 364 Stufen bis zur Aussichtsplattform des Denkmals überwindet, der wird mit einem atemberaubenden Blick über ganz Leipzig belohnt.

Leipzig am Abend: auf den Spuren Goethes

Im Erdgeschoss des Einkaufszentrums Mädler Passage liegt eine weitere berühmte Sehenswürdigkeit der Stadt, die insbesondere am Abend attraktiv ist: Auerbachs Keller, bekannt durch Goethes „Faust“. Der Keller besteht aus mehreren Lokalen wie z.B. der „Historischen Weinstuben“, dem „Großen Keller“ und der noch recht jungen „Mephisto Bar“. Egal wohin es Sie verschlägt – hungrig oder durstig müssen Sie hier nicht nach Hause gehen!

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Wollen Sie mehr erfahren?

Die Reise geht weiter

Entdecken Sie unseren Reiseführer Unsere Hotels in Leipzig

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten