Le Magazine Accor Hotels
1 Stunde, 1 Tag, 1 Woche

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Berlin

Winterurlaub in der Hauptstadt

Wenn Sie in der Weihnachtszeit einen Kurztrip planen, um Geschenke und sonstige Weihnachtseinkäufe zur Abwechslung mal in einer anderen Umgebung zu besorgen, dann empfehlen wir Ihnen ein Wochenende auf den Weihnachtsmärkten in Berlin. Vom Alexanderplatz über den Gendarmenmarkt bis nach Spandau – zur kalten Jahreszeit erstrahlen die Straßen und Plätze Berlins in einem neuen Glanz.

Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt

Besonders beliebt unter den Weihnachtsmärkten in Berlin ist der Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt. Grund dafür ist vor allem die tolle Lage des Markts, denn er wird von einigen der schönsten Gebäude in Berlin umrahmt: dem Konzerthaus, dem Französischen Dom und dem Deutschen Dom. Besonders zur Weihnachtszeit beeindruckt diese Kulisse, denn die historischen Fassaden werden von den Lämpchen und Lichterketten des Weihnachtsmarkts in ein einzigartiges Licht getaucht. 
Die Buden des Weihnachtsmarkts bieten die verschiedensten Dinge an. Neben traditionellen Leckereien und exotischen Snacks werden jede Menge Kunsthandwerk und kleinere Ausstellungen angeboten. Außerdem finden auf der zentralen gelegenen Bühne regelmäßig weihnachtliche Shows statt. 
Weihnachtsmärkte in Berlin am Alexanderplatz
© ilolab / fotolia.com

Der weihnachtliche Alexanderplatz

Auch dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz sollten Sie einen Besuch abstatten. Hier wird weniger Wert auf traditionelles Weihnachtsambiente gelegt. Dafür gibt es jede Menge Fahrgeschäfte, bunte Lichter und sogar ein Riesenrad. Über 100 Buden bieten Glühwein, Bratwurst und Co. an. Wer den Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz besucht, kann sich auf eine Menge Action und Rummel einstellen: Jedes Jahr schlendern über zwei Millionen Besucher durch die Gassen des Weihnachtsmarkts. Der Eintritt ist frei.

Tradition und Nostalgie

Von allen Weihnachtsmärkten in Berlin ist das Exemplar in Spandaus Altstadt wohl am traditionellsten. Circa 250 Stände schmücken die Straßen mit weihnachtlicher Dekoration und vielen selbstgemachten Geschenkideen. Speziell unter der Woche kann man hier prima flanieren und sich den Bauch vollschlagen. Wer Lust auf Weihnachtsshopping bekommt oder sich aufwärmen will, kann eines der 200 Geschäfte in Spandaus Altstadt besuchen. 
Besonders beliebt ist der Familientag auf Spandaus Weihnachtsmarkt. Jeden Mittwoch bieten die Stände ein bestimmtes Produkt zum Familienpreis an und der Weihnachtsmann kommt auf die Bühne, um Wünsche entgegenzunehmen.
Maroni auf den Weihnachtsmärkten in Berlin
© Simone Andress / fotolia.com

Nostalgie am Opernpalais

Wer es etwas nostalgischer mag, sollte den Weihnachtsmarkt am Opernpalais besuchen. Hier findet eine Reise in die Vergangenheit statt: nostalgische Fahrgeschäfte, Feuerzangenbowle, Künstler und Maroni-Duft laden ein, sich dem Großstadttrubel für eine Weile zu entziehen. Die Besucher können dabei zusehen, wie Kerzen und Laternen hergestellt werden und das ein oder andere Sammlerstück erwerben. 
Weihnachtsmärkte in Berlin gibt es fast an jeder Ecke. Neben diesen Highlights sind in der Hauptstadt sicher noch viele andere tolle Locations zu finden, um sich auf Weihnachten einzustimmen. Am besten, Sie machen sich selbst ein Bild vom weihnachtlichen Berlin und besuchen die Stadt im Winter.

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Wollen Sie mehr erfahren?

Die Reise geht weiter

Unser Reiseführer für Berlin Unsere Hotels in Berlin

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten