Le Magazine Accor Hotels
Reisetipps

Aktivurlaub oder aktiv im Urlaub – so bleiben Sie fit

So vielseitig ist Fitness im Urlaub

Brennen Sie für eine bestimmte Sportart und planen einen richtigen Aktivurlaub? Oder wollen Sie einem ferienbedingten Motivationstief entgegenwirken und suchen Übungen, die Ihnen das Trainieren im Urlaub ermöglichen? Welche Art Sportler Sie auch sein mögen: Fitness im Urlaub ist unkomplizierter als gedacht. Wir verraten Ihnen, wie Sie auf Reisen fit bleiben.

Joggen am Strand

Aktivurlaub & Co: Diese Gründe sprechen dafür

Urlaube gibt es so viele verschiedene, wie es Urlauber gibt. Logisch, dass die Meinungen auch beim Thema Aktivurlaub auseinandergehen: Während sich der eine mit Leib und Seele dem Sporturlaub verschrieben hat, ist für den anderen die Wortkombination Urlaub und Fitness ein Widerspruch in sich.
So oder so: Über die positiven Auswirkungen regelmäßiger sportlicher Betätigung lässt sich nicht streiten. Sport im Urlaub bietet jedoch nicht nur einen guten Ausgleich zum üppigen Hotelbüfett, sondern ist auch in anderer Hinsicht eine bereichernde Erfahrung:  
Sportliche Aktivitäten wie Jogging oder Walking können Sie hervorragend mit einer Entdeckungstour kombinieren. Ausgiebige Vorbereitung ist dafür nicht notwendig: Ziehen Sie sich die Laufschuhe an und los geht’s – direkt von Ihrem Hotel aus. Falls Sie ein höheres Maß an Planung bevorzugen, lohnt es sich, an der Rezeption nachzufragen: Viele Hotels empfehlen gerne geeignete Joggingstrecken
Ein weiterer Vorteil von Fitness im Urlaub: Sporteinheiten schaffen Höhepunkte und verhindern so, dass sich eine gewisse Urlaubsroutine einschleicht. Was bleibt Ihnen eher im Gedächtnis – der Tag im Liegestuhl oder der Tag, an dem Sie bei Sonnenaufgang am Strand joggen waren oder sich endlich getraut haben, Kite-Surfen auszuprobieren?
Golf im Urlaub

Das passende Hotel für Ihren Aktivurlaub

Sport im Urlaub ist so angesagt wie noch nie. Wer gezielt einen Sporturlaub buchen möchte, profitiert deshalb von einem breit gefächerten Angebot. Besonders beliebt: Aktivurlaub in den Bergen. Ob im Sommer oder im Winter: Sich in der freien Natur zu bewegen, ist ein ganz besonderes sportliches Erlebnis. Zerklüftete Gipfelketten, steile Abhänge und unberührte Natur, so weit das Auge reicht, lassen nicht nur die Herzen passionierter Outdoor-Sportler höherschlagen. Das Spektrum an sportlichen Aktivitäten ist groß und reicht von Radtouren in der Schweiz über Skifahren in Australien bis hin zu Bergsport, von dem Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nie etwas gehört haben. 
Eine weitere Form von Aktivurlaub, die stetig an Popularität gewinnt, ist der Golfurlaub. Hotels an den schönsten Urlaubsdestinationen weltweit haben das verführerische Potential weiter Rasenflächen erkannt und beglücken Golfer durch die Kombination aus luxuriösen Unterkünften und erstklassigen Golfplätzen. Sie möchten Ihr Handicap verbessern? Dann haben Sie die Qual der Wahl zwischen Krabi, Essaouira, Carrara und vielen weiteren ausgezeichneten Golfhotels. Diese Art von Fitnessreisen eignet sich perfekt für all jene, die während ihres Urlaubs Wert auf maximalen Komfort legen und gleichzeitig in entspannter Atmosphäre trainieren möchten. 
Übrigens: Keine Panik: Sport im Urlaub bedeutet nicht immer gleich Fitnessreisen. Nicht jeder, der sich während des Urlaubs fit halten möchte, muss gleich einen richtigen Aktivurlaub buchen.
Trainieren im Urlaub mit wenig Aufwand

Trainieren im Urlaub mit wenig Aufwand

Sie bevorzugen eher einen „Aktivurlaub light“? Auch dafür bietet Ihnen Ihr Hotel zahlreiche Möglichkeiten. So verfügen viele Hotels über einen Fitness- und Wellnessbereich und ermöglichen Ihnen so das flexible und komfortable Trainieren im Urlaub.  
Ihr Hotel ist nicht mit einem Sportbereich ausgestattet? Auch das ist kein Grund, den Sport im Urlaub komplett zu vernachlässigen. Für ein wirksames Training sind Fitnessgeräte nicht zwingend erforderlich. Stattdessen können Sie Ihr Workout ganz unkompliziert in Ihrem Hotelzimmer absolvieren: Das Training mit dem eigenen Körpergewicht ähnelt den Bewegungsabläufen des Körpers im Alltag und ist deshalb besonders effektiv. Gleichzeitig ist es so einfach durchführbar, dass jede faule Ausrede daran scheitert. Übungen, für die keinerlei Zubehör notwendig ist, sind beispielsweise Squats, Liegestütze oder Planking. 
Ein nützliches Hilfsmittel, um auch im Urlaub die Fitness nicht zu vernachlässigen, sind sogenannte Thera-Bänder. Die elastischen Gummibänder haben den Vorteil, dass sie in jeden noch so kleinen Koffer oder Rucksack passen. Da das Thera-Band mehr Widerstand bietet, je stärker Sie es spannen, ist es für Personen mit unterschiedlicher Körperkraft geeignet. Mithilfe des Thera-Bands lässt sich jeder Körperteil trainieren. Online gibt es zahlreiche Trainingspläne und Videos, die zeigen, wie Thera-Bänder die Effektivität des Trainings erhöhen können.

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten