Le Magazine Accor Hotels
FOODIE MADNESS

Unschlagbares Yassa-Huhn

Entdecken Sie das Rezept, das Senegal repräsentiert

Yassa-Hühnchen ist eine wahre Gaumenfreude: ein Hühnchen, das stundenlang in einer köstlichen Mischung aus Zitrone, Senf und Gewürzen mariniert, dann sanft auf dem Holzkohlegrill geröstet und schließlich in einer Zitronen- und Zwiebelsauce serviert wird - kusprig und süß. Für mich repräsentiert diese Spezialität den ganzen Charme der senegalesischen Gastronomie. Im Senegal ist Kochen gleichbedeutend mit Geduld und Geselligkeit.

Aïssatou - Aistou Cuisine

Da ich eine hoffnungslose Träumerin bin, erzähle ich Geschichten gern durch meine Küche. Die Rezepte, die meinen Blog schmücken, verkörpern meinen Stil zwischen Traditionellem und Neuem. 

Zutaten

Portionen: 4 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde
Kochzeit: 45 Minuten

Zutaten
• 1 Hühnchenschnitzel
• 2 Zwiebeln
• 2 Zitronen
• 2 Esslöffel Senf
• 6 Knoblauchzehen
• ½ Paprika
• 1 Teelöffel schwarzer oder weißer Pfeffer
• 1 rote Chili
• 2 Jalapenos
• 1 Lorbeerblatt
• Salz nach Geschmack
• 2 Esslöffel Öl
• 250 g weißer Reis
• Für das Dressing: 1/3 Gurke, 1 Tomate

Zubereitung

1. Das Hühnchenschnitzel waschen. Im Senegal waschen wir es gewöhnlich mit Zitrone und Salz, um den starken Geruch zu neutralisieren.
2. Die Gewürzmischung vorbereiten, dafür Knoblauch, Paprika, Chili, ½ Teelöffel Pfeffer und Salz mischen.
3. Das Hühnchenschnitzel vierteln.
4. Die Hälfte der Soße in eine Schüssel füllen, einen Esslöffel Senf, den Zitronensaft und einen Esslöffel Öl zugeben, alles gut durchmischen, die Hühnchenteile hinzugeben und eine gute Stunde ruhen lassen.
5. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in Scheiben schneiden, einen Esslöffel Senf zugeben und vermischen.
6. Einen Esslöffel Öl in eine Bratpfanne geben und die Zwiebeln hinzufügen. Anbraten, dabei gelegentlich umrühren. Wenn die Zwiebeln glasig werden, die restlichen Gewürze hinzufügen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Die rote Paprika hinzufügen. Etwas Wasser hinzufügen (ca. 5 cl) und bei schwacher Hitze kochen lassen. Nach der Hälfte der Kochzeit den Saft einer halben Zitrone hinzugeben. Die Soße ist fertig, wenn sie kein Wasser mehr enthält.
7. Das Huhn auf dem Grill zubereiten. Zur Hühnchen-Marinade einen Esslöffel Öl hinzugeben und die Hühnchenteile während des Grillens damit einpinseln. 

8. Den weißen Reis (gekocht) auf einem Bogen Backpapier verteilen, mit einem zweiten Blatt bedecken und andrücken, um die Reiskörner zu binden.

9. Mit einem Ausstecher acht Reisscheiben ausschneiden. Zum Zusammenstellen der Sandwiches auf eine Reisscheibe einen Löffel Yassa-Sauce, ein Stück Hühnchenschnitzel, zwei Scheiben Gurken, eine Tomatenscheibe und schließlich eine zweite Reisscheibe legen. Zum Schluss eine Scheibe Zitrone obenauf legen.

Fertig!

Tipp von Aïssatou: Die Zitronenscheibe auf dem ""Yassadwich"" vor dem Probieren ausdrücken. 

Lokale gastronomie

Die senegalesische Küche basiert hauptsächlich auf Hirse und Reis. Durch die Nähe zum Atlantischen Ozeans nimmt Fisch einen privilegierten Platz in den lokalen Gerichten ein. Jede Region hat ihre Spezialität, doch einige Gerichte sind überall im Senegal beliebt. Yassa zum Beispiel stammt aus Casamance (Süd-Senegal). Traditionell wird dieses Gericht mit Fisch zubereitet. Das Nationalgericht Thiéboudieune soll in der Region Saint-Louis (Norden) am besten schmecken.
Eine Reise in den Senegal ist erst komplett, wenn man den leckeren gegrillten Fisch am Meer, die berühmten Pastelles an den Straßenecken oder die saftigen ""Dibis"" (gegrilltes Schaf) probiert hat, die in den kleinen ""Dibiteries"" (lokale Restaurants) serviert werden. Nicht zu vergessen auch die exquisiten lokalen Säfte: Bissap (Hibiskus), Ditakh, Bouye (Baobab-Fruchtfleisch) ...

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Wollen Sie mehr erfahren?

Die Reise geht weiter

Novotel Dakar Hotel CALEBASSE

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen