Rio de Janeiro
 

Rio de Janeiro in 3 Tagen

Hier haben wir Vorschläge für den perfekten 3-Tages-Trip nach Rio de Janeiro für Sie zusammengestellt. Geschichte, Kultur, Unterhaltung, Restaurants - Sie verpassen nichts und müssen sich trotzdem nicht abhetzen.

▼ Zu den Aktivitäten

Rio de Janeiro, lange Zeit Hauptstadt Brasiliens, bevor Brasilia diesen Status erhielt, ist die zweitgrößte Stadt des Landes und ohne Zweifel die emblematischste. Die Stadt ist für Ihre Partys, ihren Karneval, ihre Strände und Favelas bekannt und wird das ganze Jahr über von Cristo Redentor auf dem Corcovado bewacht und beschützt.

Angekommen in Rio verspüren Sie sicherlich die Lust, an einen der legendären Strände zu gehen, doch wie empfehlen Ihnen, mit einem Spaziergang zu beginnen, auf dem Sie einen Blick auf die Stadt werfen können und einen Eindruck von ihrem Charakter und ihrer Vielfalt erhalten.

Steuern Sie auf den Cristo Redentor an, der wie der Eiffelturm von Paris das Symbol Rios ist. Diese 38m hohe Statue wurde im Laufe der Jahre zum Hauptsymbol der Stadt. Sie steht auf einem kleinen Berg, so dass man die Statue von allen Stadtteilen aus sehen kann, und umgekehrt. Sie bildet demnach eine ideale Kulisse und offenbart Ihnen einen wundervollen Panoramablick auf Rio.

Zu ihren Füßen liegt der Nationalpark Tijuca, der größte Stadtwald der Welt, der sich bis ins Herz der Stadt ausdehnt. Der Wald ist das Ergebnis der Aufforstung, als sich die Brasilianer der Gefahren der Entwaldung für die Stadt bewusst wurden. Heute ist er geschützt und ein idealer Ort zum Picknicken. Hier gibt es einiges zu besichtigen wie die cascatinha, den See der Feen und den Teich der Einsamkeit.

Nähern Sie sich am Nachmittag weiter der Stadt und erklimmen Sie den Zuckerhut, einen Felsen, der auch ein Symbol der Stadt ist. Das Panorama ist zu jeder Tageszeit herrlich und ermöglicht Ihnen einen Blick auf die Stadtteile Botafogo und Flamengo sowie auf die wunderbaren Strände Copacabana und Ipanema.

Gehen Sie an Ihrem ersten Abend in eine der Stadtbars und erleben Sie das fieberhafte Wanken des Sambas, so z.B. im Carioca da Gema im Zentrum von Lapa, einem Stadtteil, der vor allem am Abend belebt ist.

Tag 2 >

▼ Zu den Aktivitäten

Besuchen Sie am nächsten Morgen den Botanischen Garten, einen der schönsten Gärten der Welt, in dem Sie zahlreiche tropische Pflanzenarten entdecken werden, die es nur hier gibt. Drinnen werden Sie die Möglichkeit haben, die Casa dos Piloes und die Casa de los Cedros zu besuchen, in denen Kakteen, Farne und beeindruckende fleischfressende Pflanzen wachsen.

Fahren Sie dann mit der Straßenbahn in Richtung des Stadtteils Santa Teresa. Dieses Viertel, das auch das "Montmartre von Rio" genannt wird, liegt, wie sein Pariser Pendant, in der Höhe und bietet somit schöne Blicke auf die Stadt, und das inmitten von sich windenden Gassen, die durch Treppen miteinander verbunden sind. Dieses bunte Viertel ist eine wahre Augenweide, doch auch die Geschmacksknospen kommen nicht zur Ruhe, denn man findet hier viele nette Restaurants, in denen Sie die Feijoda kosten können, ein lokales Gericht mit schwarzen Bohnen, Reis und Schweinefleisch. Auf dem Gipfel des Viertels haben Sie ebenfalls einen beeindruckenden Panoramablick auf die Favelas von Rio, die man besser nur von weitem sieht, ohne die Sie jedoch nicht behaupten könnten, Rio gesehen zu haben.

Am Abend ist es Zeit, auf einen der beiden legendären Strände zu gehen, Ipanema, um einen Caipirinha zu trinken. Dieser Strand im begüterten Wohnviertel ist weniger laut und nicht so belebt wie Copacabana, wodurch er zu einem romantischen Ort wird. Nicht umsonst wurde er in Carlos Jobims und Vinicius de Moraes´ Lied The Girl from Ipanema verewigt. Wenn Sie das Glück haben, hier den Sonnenuntergang zu erleben, werden Sie sehen, dass die Badenden ihm applaudieren und dem schönen Tag danken.

< Tag 1 Tag 3 >

▼ Zu den Aktivitäten

Kehren Sie am dritten Tag ins Stadtzentrum in den Park Quinta da Boa zurück und besuchen Sie das Nationalmuseum, in dem Sie mehr über die Geschichte Brasiliens erfahren werden. Hier finden Sie schöne archäologische Sammlungen der südamerikanischen Völker. Genießen Sie dann den Park in vollen Zügen bei einem Picknick, bevor Sie sich zum berühmten Strand Copacabana begeben.

Nicht umsonst ist Copacabana einer der berühmtesten Strände der Erde. Mit seinem feinen Sandstrand, der sich auf über 5km erstreckt, spiegelt er die Vielfalt der Einwohner Rios wider. Am Ende des Tages finden sich alle Klassen und Stile hier zusammen, benachteiligte Kinder wie auch Geschäftsmänner, um sich mit derselben Lust in die Wellen zu werfen. An Aktivitäten fehlt es nicht, vor allem dank des Fußballs, der alle Brasilianer vereint. Probieren Sie hier die Kokosmilch direkt aus der Kokosnuss oder die brasilianische Frucht Acai.

Am Abend haben Sie sicherlich Lust, noch ein wenig vom Stadtteil Copacabana zu profitieren, und wie soll man Ihnen das übel nehmen. Verlassen Sie nach dem Sonnenuntergang den Strand und besuchen Sie eine der authentischen Bars des Stadtteils wie das Bip-Bip, in dem fast jeden Abend Konzerte gegeben werden, oder das Sindicato do Chopp, das für ihre Biere bekannt ist. Wenn Sie eine weniger schicke aber trendige Atmosphäre bevorzugen, gehen Sie in den Stadtteil Botafogo, das Künstler sowie die unkonventionelle Jugend der Stadt anlockt.

Nachdem Sie von so vielen Köstlichkeiten probiert haben, haben Sie sicherlich den Eindruck, zu früh Rio de Janeiro zu verlassen, und da haben Sie nicht Unrecht. Es gibt in der Tat viel zu sehen. Wenn Sie einige Tage länger bleiben, besuchen Sie auf jeden Fall die Bucht Guanaraba und die Ilha de Paqueta, deren Naturlandschaften ergreifend sind.

< Tag 2

Unsere Hotels in Rio de Janeiro

 

My TripPlanner

Erstellen Sie ein Benutzerkonto, damit Sie den TripPlanner nutzen können.

Anmelden Registrieren